News

EVP BL gratuliert Elisabeth Augstburger zur Wahl als Landratspräsidentin


Heute ist ein gros­ser Tag für die EVP Basel-​Landschaft – ein Freudentag!

Denn die EVP stellte im Land­rats­jahr 1938/​39 das erste und bis­her ein­zige Mal mit Hans Tschopp den Land­rats­prä­si­den­ten. Nun, 79 Jahr spä­ter, dür­fen wir «unse­rer» Eli­sa­beth Augst­bur­ger, einer äus­serst kom­pe­ten­ten, lang­jäh­rig erfah­re­nen und als Brü­cken­baue­rin geschätz­ten Poli­ti­ke­rin, zur Wahl als Land­rats­prä­si­den­tin und somit als höchste Basel­bie­te­rin gra­tu­lie­ren. Eli­sa­beth Augst­bur­ger ist seit 2003 im Land­rat. Zudem war sie von 20012015 Ein­woh­ner­rä­tin in Lies­tal. Von 20092011 war sie bereits Mit­glied des Büros des Land­ra­tes, der heu­ti­gen Geschäfts­lei­tung. Und seit sechs Jah­ren prä­si­diert sie die Kom­mis­sion Gesund­heit, Sozia­les und For­schung des Distric­tra­tes vom Tri­na­tio­na­len Euro­district. Über­dies war sie 11 Jahre Vize­prä­si­den­tin der CVP/​EVP-​Fraktion und 7 Jahre Vize­prä­si­den­tin der EVP Baselland.

Beruf­lich arbei­tet Eli­sa­beth Augst­bur­ger als Lei­te­rin der Deutsch­kurse für fremd­spra­chige Frauen in Lies­tal mit meh­re­ren Mit­ar­bei­ten­den. Auch sonst ist sie sehr enga­giert. Sie ist ehren­amt­lich in ver­schie­de­nen Vor­stän­den und Stif­tungs­rä­ten tätig und prä­si­diert meh­rere Vereine.

In ihrer Frei­zeit joggt und wan­dert Eli­sa­beth Augst­bur­ger oft im Basel­biet, sie besteigt aber auch mit Begeis­te­rung höhere Berge und über­nach­tet ab und zu in einer SAC-​Hütte. Aus­ser­dem ver­bringt sie gerne Zeit mit Freun­den und ihrer Familie.

Als 2. und nun 1. Vize­prä­si­den­tin hat Eli­sa­beth Augst­bur­ger bereits zahl­rei­che Reprä­sen­ta­ti­ons­auf­ga­ben über­neh­men dür­fen. Mit ihrer offe­nen Art, auf Men­schen zuzu­ge­hen, wird sie unse­ren Kan­ton bei Anläs­sen und bei der Bevöl­ke­rung wei­ter­hin sehr gut ver­tre­ten. Zudem hat sie sich im nun zu Ende gehen­den Amts­jahr gemein­sam mit dem Prä­si­den­ten mit der Sit­zungs­lei­tung befasst. Und sie hat im Land­rat mit ihrer stets freund­li­chen, posi­ti­ven und char­man­ten Art jeweils das Wort erteilt.

Wir wün­schen ihr für sich und ihre Auf­gabe als Land­rats­prä­si­den­tin viel Freude und Got­tes Segen!