Junge sagen Ja zum CO2-Gesetz

JA zum CO2-Gesetz, dem Covid-19-Gesetz und den bei­den Agrar­in­itia­ti­ven, NEIN zum PMT - Paro­len 13. Juni 2021

Der Kampf gegen die Kli­ma­krise ist drin­gend und wich­tig. Mit dem CO2-Gesetz macht die Schweiz nun end­lich einen kon­kre­ten Schritt vor­wärts in ihrer Kli­ma­po­li­tik. Wich­tig ist, dass wir jetzt «Nägel mit Köp­fen» machen. Auch wenn diese Geset­zes­re­vi­sion nicht aus­reicht, ist es höchste Zeit, die mit den darin ent­hal­te­nen Mass­nah­men zum Schutz unse­rer Lebens­grund­lage umzu­set­zen. Ja, das CO2-Gesetz wird etwas kos­ten (Rück­ver­gü­tun­gen nicht betrach­tet). Aber Nichts­tun wird uns lang­fris­tig deut­lich teu­rer zu ste­hen kom­men. Weil es wich­tig ist, dass sich end­lich etwas tut, haben viele der Jung­par­teien in Basel­land sich für die­ses Thema zusam­men­ge­tan: Die JFBL, JUSO, JGB, CVP, und *jevp bei­der Basel. Wir wol­len zei­gen, dass wir in Sachen Kli­ma­po­li­tik gemein­sam einen Schritt in die rich­tige Rich­tung machen wol­len. Dass es sich damit nicht getan hat, ist für uns ebenso selbst­ver­ständ­lich. Des­halb stim­men wir über­zeugt JA zum CO2-Gesetz.

 

Roberto Hotz für *jevp bei­der Basel