News

Landrat mittendrin mit Priska Jaberg

"Land­rat - mit­ten­drin" in der ObZ

Am 30. August 2018 wurde ich als Land­rä­tin für die EVP ange­lobt. Ein fei­er­li­cher schö­ner Moment, der aber mit Ver­ant­wor­tung und Arbeit ver­bun­den ist. Ich freue mich dar­auf, auf die­sem Weg die Gesell­schaft mit­ge­stal­ten zu kön­nen. Bereits habe ich zwei Land­rats­sit­zun­gen hin­ter mir. Der zweite Land­rats­tag war schon mit einer Abend­sit­zung ver­bun­den. Ein lan­ger Tag - es wurde debat­tiert und abge­stimmt.

Die EVP kann zum ers­ten Mal einen Rich­ter stel­len für das Straf­ge­richts­prä­si­dium. In der Frak­ti­ons­sit­zung fand ein Hea­ring mit einem poten­zi­el­len Kan­di­da­ten statt.

In der Land­rats­sit­zung ging es dann wei­ter mit dem Trak­tan­dum Spi­tal­fu­sion des Kan­tons­spi­tals Basel­land (KSBL) und Uni­ver­si­täts­spi­tals Basel (USB) zum Uni­ver­si­täts­spi­tal Nord­west (USNW). Das Par­la­ment hat die Vor­lage mit 62 Ja zu 19 Nein und 3 Ent­hal­tun­gen klar ver­ab­schie­det.

Das dazu­ge­hö­rige Spi­tal­ver­sor­gungs­ge­setz wurde ein­stim­mig befür­wor­tet.

Die Volks­ab­stim­mung in den bei­den Kan­to­nen über die Fusion des KSBL und USB fin­det vor­aus­sicht­lich am 10. Februar 2019 statt.

In der Debatte um den Stand­ort Lau­fen wurde es emo­tio­nal. Der Land­rat ist der Ansicht, dass auch nach der geplan­ten Fusion der öffent­li­chen Spi­tä­ler das Spi­tal Lau­fen eine 24-Stunden Not­fall­ver­sor­gung und sta­tio­näre Grund­leis­tun­gen anbie­ten soll und hat dazu für 2020 bis 2022 ins­ge­samt 4.5 Mil­lio­nen Fran­ken bewil­ligt. Ich per­sön­lich freue mich, dass die­ses Ja auch ein Bekennt­nis zur Bevöl­ke­rung des Lauf­en­tals ist.

Im Rah­men der Genuss­wo­chen offe­rierte die Gas­tro Basel­land ein sehr edles Mit­tag­es­sen, zube­rei­tet vom Le Muren­berg aus Buben­dorf. Ein Gau­men­schmaus vom Feins­ten. Ganz herz­li­chen Dank an die Gas­tro Basel­land für diese Wert­schät­zung an die Par­la­ments­mit­glie­der.

Am Nach­mit­tag waren wei­tere wich­tige und gewich­tige Trak­tan­den auf dem Pro­gramm. Aus der Sicht der Frak­tion Grüne-/EVP war die Debatte über den Flug­lärm­be­richt ein wei­te­res gros­ses Geschäft. Mit gros­sem Enga­ge­ment setzte sich die Grüne Land­rä­tin Rahel Bän­zi­ger gegen die zuneh­men­den Lärm­im­mis­sio­nen des Flug­ver­kehrs über All­schwil und Region ein. EVP Land­rat Wer­ner Hotz nahm das Motto der Olym­pi­schen Spiele: citius, altius, for­tius zu Deutsch: Schnel­ler, höher, stär­ker als Beschrieb für die Situa­tion des Flug­lärms über sei­nem Wohn­ort All­schwil. Erst­mals wurde der unge­nü­gende Bericht der Fluglärm-Kommission im Land­rat hin ableh­nend zur Kennt­nis genom­men. Ein rie­sen Erfolg für den uner­müd­li­chen Ein­satz von Rahel Bän­zi­ger.

Priska Jaberg, Land­rä­tin EVP, Buben­dorf