Menu Home

Gelterkinden

Christliche Werte. Menschliche Politik.

Die EVP Gelterkinden und Umgebung setzt sich auf der Grundlage der christlichen Werte für das Wohl aller Menschen in unserem Kanton ein. Das bedeutet: Familien als Grundzellen unserer Gesellschaft sollen gestärkt und unterstützt werden. Eine gerechte Steuerpolitik für alle Einkommen sichert den sozialen Frieden. Optimale Bildungsmöglichkeiten geben unseren Jugendlichen berufliche Perspektiven. Der sorgsame Umgang mit unserer Natur erhält die Lebensqualität auch für künftige Generationen.

News der Sektion Gelterkinden

Gemeinderatswahlen vom 13. Februar 2022

Wir unterstützen den Parteilosen Urs Dünner in seiner Wahl zum Gemeinderat.

EVP Gelterkinden unterstützt die Kandidatur von Federico Tirri

Wie schon unsere Fraktionsparteien SP und die Grünen unterstützten wir den parteilosen Rico Tirri.

Peter Gröfin neu im Gemeinderat Gelterkinden

Peter Gröflin wurde mit stolzen 959 Stimmen gewählt. Wir gratulieren auch seinen Mitstreitern, Roland Laube und Martin Rüegg, beide SP.

Ältere News im Archiv

B-Gelterkinden-Kirche

News der EVP Schweiz

25.09.2022 | 

Gesicherte AHV-Renten und Steuerentlastung zuerst für Familien

Dank des heu­ti­gen Ja der Stimm­be­völ­ke­rung zur Reform AHV21 und zur Mehr­wert­steu­er­er­hö­hung kann die Finan­zie­rung der Alters­ver­sor­gung für die nächs­ten 10 Jahre sta­bi­li­siert wer­den. Mit dem Nein zur Abschaf­fung der Ver­rech­nungs­steuer signa­li­siert das Stimm­volk dem Bun­des­rat ein wei­te­res Mal deut­lich: Keine wei­te­ren Steu­er­er­leich­te­run­gen für Unter­neh­men und Kapi­tal. Unsere For­de­rung: Zuerst ein­mal soll die ver­fas­sungs­wid­rige Hei­rats­strafe bei Steu­ern und AHV end­lich abge­schafft und damit die Fami­lien ent­las­tet werden.

21.09.2022 | 

Kampagne gegen die moderne Sklaverei des 21. Jahrhunderts

Zehn Orga­ni­sa­tio­nen haben sich für eine breit ange­legte Kam­pa­gne gegen Men­schen­han­del und Aus­beu­tung in der Schweiz zusam­men­ge­tan. Höhe­punkt ist eine Kund­ge­bung in Bern auf dem Bun­des­platz am Sams­tag, 24. Sep­tem­ber 2022 um 15:00 Uhr. An einer Medi­en­ori­en­tie­rung stell­ten die Initia­to­ren die Kam­pa­gne, ihre Gründe, Ziele und Ele­mente den Medien vor. Sie erläu­ter­ten die Ver­flech­tung des Men­schen­han­dels mit der orga­ni­sier­ten Kri­mi­na­li­tät. Und sie zeig­ten den kon­kre­ten poli­ti­schen Kampf gegen Men­schen­han­del und Aus­beu­tung in der Schweiz auf. So sprach sich der Natio­nal­rat bereits für zwei EVP-​Motionen aus, die mehr Res­sour­cen für die Bekämp­fung sowie einen eige­nen Straf­tat­be­stand für Arbeits­aus­beu­tung for­dern. Eine Motion für Aus­stiegs­pro­gramme aus der Pro­sti­tu­tion wird in der aktu­el­len Herbst­ses­sion eingereicht.

19.09.2022 | 

EVP-Nationalrätin Marianne Streiff ruft zur Teilnahme an Kundgebung gegen Menschenhandel auf