Menu Home

Gelterkinden

Christliche Werte. Menschliche Politik.

Die EVP Gelterkinden und Umgebung setzt sich auf der Grundlage der christlichen Werte für das Wohl aller Menschen in unserem Kanton ein. Das bedeutet: Familien als Grundzellen unserer Gesellschaft sollen gestärkt und unterstützt werden. Eine gerechte Steuerpolitik für alle Einkommen sichert den sozialen Frieden. Optimale Bildungsmöglichkeiten geben unseren Jugendlichen berufliche Perspektiven. Der sorgsame Umgang mit unserer Natur erhält die Lebensqualität auch für künftige Generationen.

News der Sektion Gelterkinden

Elisabeth Augstburger - unsere Ständerätin fürs Baselbiet

Am 20. Oktober werden die politischen Weichen für die nächsten vier Jahre gestellt.

Einladung WDRS

WD... was?? DRS3... nein WDRS. Ist ja wohl allen klar was da gemeint ist. Oder etwa nicht? Dann ist jetzt der Zeitpunkt etwas darüber zu lernen.

Medienmitteilung vom 11. Oktober 2017

Gemeinsame Medienmitteilung der EVP Baselland und Baselstadt zur

GEMEINSAMEN GESUNDHEITSREGION (GGR)

Ältere News im Archiv

B-Gelterkinden-Kirche

News der EVP Schweiz

05.07.2019 | 

*jevp sucht neuen Generalsekretär

Poli­tik ist span­nend für dich? Du bist von Haus aus eigen­in­itia­tiv, orga­ni­sierst und kom­mu­ni­zierst gerne? Dann wäre das hier etwas für dich: Die *jevp sucht per. 1. Sep­tem­ber oder 1. Okto­ber eine/​n neue/​n Generalsekretär/​in 20%.

24.06.2019 | 

Rote Karte: 130'000 Unterschriften gegen Waffenexporte in Bürgerkriegsländer

Im Rah­men einer brei­ten Alli­anz aus Par­teien und Orga­ni­sa­tio­nen hat die EVP Schweiz heute Vor­mit­tag mehr als 130000 Unter­schrif­ten für die Volks­in­itia­tive «Gegen Waf­fen­ex­porte in Bür­ger­kriegs­län­der (Korrektur-​Initiative)» bei der Bun­des­kanz­lei in Bern mit ein­ge­reicht. Bereits zwei Monate nach ihrem Start im Dezem­ber waren 100000 Unter­schrif­ten zusammengekommen.

20.06.2019 | 

EVP im Rat für Nachbesserungen beim Rahmenabkommen

Die EVP-​Ratsmitglieder haben im Natio­nal­rat eine Motion der Wirt­schafts­kom­mis­sion unter­stützt, die Nach­bes­se­run­gen beim EU-​Rahmenabkommen fordert.