Christliche Werte. Menschliche Politik.

Die EVP Gelterkinden und Umgebung setzt sich auf der Grundlage der christlichen Werte für das Wohl aller Menschen in unserem Kanton ein. Das bedeutet: Familien als Grundzellen unserer Gesellschaft sollen gestärkt und unterstützt werden. Eine gerechte Steuerpolitik für alle Einkommen sichert den sozialen Frieden. Optimale Bildungsmöglichkeiten geben unseren Jugendlichen berufliche Perspektiven. Der sorgsame Umgang mit unserer Natur erhält die Lebensqualität auch für künftige Generationen.

News der Sektion Gelterkinden

Peter Gröflin wird neuer Gemeindepräsidenten

Wir gratulieren Peter Gröflin herzlich und wünschen ihm Gottes Segen auf seinem präsidialen Weg.

Grosse Freude über EVP-Wachstum bei den Gemeindewahlen

Am vergangenen Wochenende fanden im Kanton Baselland Gesamterneuerungswahlen für Gemeinde- und Einwohnerräte sowie Gemeindekommissionen statt.

 

Sandra Grossmann erneut in der Gemeindekommission

Erfreulich ist auch die Wiederwahl von Sandra Grossmann in die Gemeindekommission Gelterkinden. Mit 847 Stimmen liegt sie im guten Mittelmass.

Peter Gröfin neu im Gemeinderat Gelterkinden

Peter Gröflin wurde mit stolzen 959 Stimmen gewählt. Wir gratulieren auch seinen Mitstreitern, Roland Laube und Martin Rüegg, beide SP.

Medienmitteilung Kommunale Wahlen vom 9. Februar 2020 

EVP BL bietet über 70 Wahlmöglichkeiten 

Kommunale Wahlen vom 9. Februar 2020

Zahlreiche Persönlichkeiten kandidieren auf kommunaler Ebene für die EVP und setzen sich aus Leidenschaft für Mensch und Umwelt ein. Sie orientieren...

Leserbrief

Letzte Woche in der Volksstimme gesehen.

SP, EVP und Grüne: Gemeinsam für Menschen und Umwelt

Drei Parteien, die sich seit Jahren engagiert und kompetent – mit jeweils unterschiedlichen Schwerpunkten – für eine gesunde Umwelt und soziale...

Ältere News im Archiv

B-Gelterkinden-Kirche

News der EVP Schweiz

12.10.2020 | 

Genozidgefahr: EVP fordert Bundesrat zum Handeln auf

Das Kriegs­trei­ben in Berg-​Karabach geht wei­ter. Die Waf­fen­ruhe wurde bereits wie­der gebro­chen und es ist kein Waf­fen­still­stand in Sicht. Der Krieg zeigt Anzei­chen eines erneu­ten Geno­zids. Die EVP Schweiz ist dar­über sehr besorgt. Sie for­dert des­halb den Bun­des­rat in einem offe­nen Brief an Aus­sen­mi­nis­ter Igna­zio Cas­sis dazu auf, ein unver­züg­li­ches Ende der Aggres­sio­nen in Berg-​Karabach zu ver­lan­gen und jeg­li­chen Export von Kriegs­ma­te­rial an die anti-​armenische Koali­tion zu verbieten.

27.09.2020 | 

Bekenntnis zum bilateralen Weg, zu Familie und Biodiversität

Das heu­tige klare Nein der Schwei­zer Stimm­bür­ge­rin­nen und Stimm­bür­ger zur Begren­zungs­in­itia­tive ist ein deut­li­ches Bekennt­nis der Schweiz zum bila­te­ra­len Weg mit der EU. Das Ja zum Vater­schafts­ur­laub ist ein fami­li­en­po­li­tisch wich­ti­ger Schritt in die rich­tige Rich­tung. Die Ableh­nung des Jagd­ge­set­zes eröff­net die Chance, in Sachen Stär­kung der Bio­di­ver­si­tät in der Schweiz nachzubessern.

25.09.2020 | 

Sexkaufverbot und CO2-Gesetz: Der Kurzrückblick über die letzte Sessionswoche

Der Kurz­rück­blick der EVP-​Nationalratsmitglieder auf die letzte Woche der Herbst­ses­sion 2020: Vor­stoss für Sex­kauf­ver­bot und Aus­stiegs­hil­fen für Pro­sti­tu­ierte nach dem Nor­di­schen Modell — C02-​Gesetz ver­ab­schie­det — Erbrecht revidiert.